Samstag, 7. Oktober 2017

La fête foraine de la Saint-Maurice – Jahrmarkt in Epinal

Liebe Menschen da draußen,

letzte Woche ist nichts nennenswertes passiert, außer einer Sache, zu der es aber einen extra Post geben wird. 

dieses Wochenende haben Annaelle und ich quasi sturmfreie Bude. Quasi, weil meine Gasteltern über das Wochenende zu einer großen Sitzung von der Arbeit meiner Gastmutter gefahren sind, aber Annaelles Schwester und ihr Freund derweil bei uns wohnen.

In Epinal ist seit zwei Wochen, ungefähr 200 m von meiner Schule entfernt, ein Jahrmarkt "La fête foraine de la Saint-Maurice", umgangssprachlich einfach "la fête". Das ist ziemlich cool, wenn man mal mit Freunden eine Freistunde hat, gehen wir da manchmal hin oder letzten Freitag waren wir noch eine Stunde nach der Schule dort. Es gibt ein paar Fahrgeschäfte, gaaaaanz viele Essensstände, an denen man überall das Gleiche essen kann (aber sehr lecker! Churros, Waffeln, Donuts und Crêpes #cinqkilos ...) und einige Casinostände.

Heute Nachmittag sind wir dann gemeinsam nach Epinal zur "fête" gefahren. Wir haben uns dort ein wenig treiben lassen, sind Achterbahn gelaufen (ein "Haus", das man durchlaufen und verschiedene Hindernisse oder ähnliches bewältigen kann. Hört sich anstrengend an, macht aber total Spaß!), Achterbahn gefahren, haben etwas gegessen und schließlich sind wir wieder nach Hause gefahren.

Ich hatte natürlich wieder meine Kamera dabei, hier ein paar Impressionen!



Ja, man kann dort sogar Fische kaufen beziehungsweise gewinnen ...

Spiegelselfie von Annaelle und mir im Spiegellabyrinth



Liebe Grüße,

Eure Mila

1 Kommentar: