Sonntag, 10. September 2017

Der Infernal Run

Liebe Menschen da draußen!

Dieses Wochenende war sportlich, denn Annaelle, mein Gastvater Alan, meine Gastschwester Marie und ich haben beim Infernal Run mitgemacht. Dies ist ein Hindernislauf, der je nach Alter verschiedene Strecken bietet. Annaelle und Alan sind am Samstag gelaufen un weil sie über 14 Jahre alt sind, haben sie 8 km absolviert. Marie und ich sind nur den Hindernisparcours gelaufen, den sogenannten Mini RUN, da mussten wir nicht zusätzlich im Wald laufen.

Annaelles beste Freundin Elsa, meine Gastmutter Laurence und ich haben Annaelle und Alan am Samstag zugeschaut. Ich habe auch ganz viele Fotos gemacht.

Am Sonntag sind Marie und ich gelaufen, zum Glück hat die Sonne geschienen, denn am Samstag haben wir ziemlich gefroren. Es hat viel Spaß gemacht, auch, wenn wir ein paar kleinere Blessuren davon getragen haben. Ich würde auf jeden Fall wieder mitmachen.

Schaut euch einfach die Fotos an und verschafft euch einen Eindruck von dem Event!

Samstag: Das Rennen ging zuerst mal mit einer Party mit Holyfarben los, oben auf dem Gerüst war ein DJ.
Die Läufer warten gespannt auf den Start.

Viele Läufer waren auch lustig verkleidet.







Wieso wollte Laurence sich bloß nicht von mir umarmen lassen?

Dreckig, aber glücklich ging es dann ab nach Hause. Die Socken in den Mülleimer, die Schuhe unter den Wasserschlauch. Achja, ich war so intelligent und habe wasserdichte Schuhe angezogen. Nun, ich habe nicht daran gedacht, dass der Schlamm nur von außen nicht rein kann, sondern von innen auch nicht mehr hinaus. Meine Klamotten hat Laurence sorgfältig gewaschen. Ich war bis auf die Unterhose voll Schlamm. Und ich selber habe natürlich auch eine Dusche genommen.

Liebe Grüße,

Eure Mila

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen