Donnerstag, 14. September 2017

Internationales Frühstück und mein dritter Stundenplan

Liebe Menschen da draußen!

Heute ist Donnerstag, das heißt, es gab wieder ein Ausländertreffen. Die Menschen aus der Kantine (es folgt übrigens bald ein Mittagessenstagebuch) haben uns ein internationales Frühstück gerichtet. Es gab also neben Kaffee und Orangensaft nicht nur typisch französische Croissants, sondern auch Schwarzbrot, Wurst, Obst und allerlei andere Leckereien.

Ich Spezialistin habe natürlich nicht daran gedacht, ein Foto zu machen ...

Heute habe ich dann auch nochmal mit Annaelles Deutschlehrerin gesprochen, weil ich ja immer noch fünf Stunden Deutsch in der Woche habe und mir das einfach zu viel ist, da ich ja auch in meiner Freizeit nicht nur Französisch rede. Sie hat dann gesagt, wir sollten jetzt in der zweiten Stunde einfach zu Madame B. gehen, die sei für die Stundenpläne zuständig und wir sollen dann sagen, was ich stattdessen möchte.

Letztlich waren wir dann zu sechst, weil zwei andere Deutsche (einer von Voltaire, eine von Brigitte-Sauzay) auch noch Änderungen wollten. Offiziell hatten wir ja alle Unterricht. Jedenfalls saßen wir dann in dem kleinen Gang vor dem Büro von Mme B. Es gab nur vier Stühle, darum saß ein Schüler auf dem Boden und einer auf dem Schoß eines anderen. Jeder der in den Gang kam, hat uns erstmal irritiert angeschaut. Dann kam Mme B. auch endlich irgendwann, aber eine Lehrerin oder so, die mitgekommen war, wurde vorgezogen. Bis dann das erste Austauschpärchen in dem Büro war, war es bestimmt schon 9.30 Uhr. Schließlich waren wir, Annaelle und ich, dann dran. Ich habe gleich gemerkt, diese Frau hat sehr viel Spaß an ihrem Job ... Ich habe den Wunsch geäußert, statt Deutsch lieber noch ein wenig Mathe. Mme B trägt mir erst einmal Histoire-Geo ein. Annaelle hat dan gesagt, dass ich ja dann insgesamt acht Stunden His-Geo hätte, was mit einem brummeligen Stöhnen kommentiert wurde. Schließlich habe ich jetzt zwei Stunden SES (irgendwas mit Wirtschaft, Ökonomie und Sozialem) in der Seconde 7 (ich bin in der Seconde 4) und zwei Stunden Mathe in der Seconde 7 bekommen. SES mit der Begründung, dass man in der Seconde noch ein paar Rechnungen macht. Na gut, ich hatte schon ein wenig SES und da haben wir noch nie was anderes gemacht außer Zuhören, Schreiben und Langweilen.

Nun ist mein Stundenplan ziemlich abgespeckt und ich muss sagen,  mir gefällt er ziemlich gut. Bei Gelegenheit zeige ich euch dann auch mal meine Stundenplanevolution.

Jetzt bin ich ziemlich müde, war aber auch anstrengend heute. Morgen habe ich dann sowohl eine Stunde SES als auch eine Stunde Mathe in der neuen Klasse, da bin ich gespannt drauf und ich werde natürlich berichten!

Liebe Grüße,

Eure Mila


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen